Dieser scheiß Tag. Wäre er doch bloß nur einmal im Monat

Kennt ihr diese Tage an denen einem alles so richtig auf den Sack geht. Sorry für den Ausdruck aber ist so! Da sitzt ich nun hier. Einsam und generft von meiner Selbst. Und rege mich über meine eigene Dummheit auf. Dass ich es zum Beispiel einfach nicht schaffe mein Leben auf die Reihe zu bekommen. Dass es scheint als mache ich immer alles falsch. Nein! Eigentlich ist nicht allles was ich mache falsch. Ich fang nur immer alles falsch rum an und das Resultat versteht sich von selbst. Die reinste Katstrophe! Ein Beispiel: Anstelle eine Person nach nem Date zu fragen ist immer das erste was ich mache mit ihr zum zumachen. Da finde ich mich also wieder in irgenteiner Ecke der Schule und mir wird klar dass ich schon wieder alles verkehrt herum gemacht habe. So und genau jetzt wo ich eigentlich nur versucht hatte mein Profilbild zu ändern, zweifle ich grade an meiner ganzen Existenz als Bürger des Staates Luxemburg. Und merke dass ich meinen Schreibstyl überhaupt nicht mag. 

26.2.16 21:49, kommentieren

Werbung


Liebe führt meist nur zu mehr Schmerz!

Hey, ich hoffe dass ich mit meinen Geschichten niemanden langweile also fang ich am besten einfach sofort an. Ich wurde vor einem Monat 17 und im großen und ganzen ist mein Leben endlangweilig. Außer dass ich mich immer wieder in die falschen Personen verliebe. Jedes Mal zerstört es mich komplett und ich brauche wieder fast ein Jahr um aus meiner depressiven Phase wieder raus zu kommen. Und ich denke im Moment nicht dass ich nach dieser Person jeh wieder aus dieser Phase raus kommen werde. Ich hab wirklich alles versucht. Und um ehrlich zu sein klingt das ganze hier wie gewöhlicher Liebeskummer, doch das ist es nicht. Zumindest nicht für mich. Es gibt Tage an denen ich einfach zusammenbreche auf dem Weg in die Schulkantine oder Tage in denen ich einfach aus dem Klassenzimmer renne, weil ich keine Lurft mehr kriege vor innerlichen Scherzen. Alles zieht sich einfach zusammen und er wird von Tag zu Tag schlimmen. Die Tatsache dass es ein Mädchen ist das ich über alles liebe ist nicht das Problem, sondern eher sie jeden Tag mit ihrer Freundin zu sehen und im Kopf ihre Stimme zu hören; "Ich liebe dich mehr als du dir vorstellen kannst. Ich werde mit ihr Schluss machen, nur brauche ich Zeit. Ich bin seit einem Jahr mit ihr zusammen also gib mir ne Chance. Bitte. Es wird sich lohnen. Bitte vertrau mir. Ich liebe dich!" Ich weiß schon nicht mehr wie oft sie mir das gesagt hat, nur um dann zwei Monate später zu mir zu sagen dass es besser und leichter für uns beide ist wenn wir kein Kontakt mehr haben. Es hat sich so real angefühlt und sie jetzt lachen zu hören mit ihrer Freundin. Und zu sehen dass sie jetzt glücklicher wirken als zuvor. Sich zu fühlen als wäre man nur das Mittel dazu gewesen, dass beide erkennen wie sehr sie sich lieben. Das alles tut jeden Tag aufs neue so sehr weh, dass ich echte körperlich Scherzen habe die ich nicht mehr sehr lange aushalten werde!

26.2.16 21:09, kommentieren